Angebote als private Kinder- & Jugendhilfeeinrichtung

„NOAH“ – nutzerorientierte Alltagshilfen

Allgemeines

In der Regel wird die KJH den Erstkontakt zu den Betroffenen haben und eine erste Problem- und Ressourcenanalyse vornehmen, sowie eine Einschätzung des Unterstützungsbedarfs bei der Erziehung und Alltagsbewältigung treffen. Im Hilfeplanverfahren werden dann, gemeinsam mit den Betroffenen, verständlich formulierte Hilfsziele erarbeitet. Den Betroffenen werden Unterstützungs- und Kontrollaufgaben transparent gemacht. 

Die EHLESO Familienservice GmbH unterstützt und stärkt die Familie im gesamten Hilfeverlauf darin ihre Anliegen in die Hilfeplanung einzubringen. Das Institut arbeitet, im Auftrag der KJH, mit den Betroffenen an der Erreichung der Hilfeziele. Darüber hinaus ist die EHLESO Familienservice GmbH dafür verantwortlich, in Absprache mit den Betroffenen und der KJH, Inhalte und Ziele der sich durch die Hilfe veränderten Situationen anzupassen und insbesondere auf Gefährdungssituationen schnell zu reagieren.

Die Kooperation zwischen der KJH und der EHLESO Familienservice GmbH ist über regelmäßige Hilfeplangespräche, Verlaufs- und Abschlussberichte, sowie laufende Information bei Veränderungen in den Hilfezielen oder bei besonderen Vorfällen abgesichert, sodass eine vertrauensvolle Zusammenarbeit entsteht.

Unserem Handeln liegt das humanistische Menschenbild zu Grunde. Daraus ergibt sich eine empathische, wertschätzende und ressourcenorientierte Haltung, die unser Handeln bestimmt. Ziel ist es, die KlientInnen in ihrer Autonomie zu stärken und zur eigenständigen Selbsthilfe zu befähigen. Die Hilfe kann sowohl beratend, begleitend, als auch anleitend sein. Dabei sind Einzelkontakte und Einzelgespräche, sowie Familiengespräche oder Elterngespräche, bzw. Gespräche mit Institutionen oder systemrelevanten Personen denkbar. Die Hilfe kann in der familiären Wohnung oder in den Räumlichkeiten des Instituts stattfinden. Hinzu kommen Außentermine bei Schulen, Ärzten, Freizeiteinrichtungen, etc. und gemeinsame Unternehmungen.

Zielgruppe

Die Hilfen richten sich an Eltern und deren Kinder, die sich in erschwerten Lebenslagen befinden. Diese können aus Alltags- oder Krisensituationen resultieren, und länger anhaltend vorhanden sein, oder nur kurzfristig bedingt.

Ziele

Die Ziele der Hilfen zur Erziehung und Alltagsbewältigung richten sich nach dem individuellen Bedarf, der in der Hilfeplanung ermittelt wird. Für die beschriebene Zielgruppe sind folgende Ziele von Bedeutung:

  • Verbesserte Problemlösefähigkeit und adäquate Alltagsbewältigung
  • Beziehungsgestaltung unter Wahrung eigener Grenzen und Bedürfnisse
  • Steigerung der Erziehungskompetenz
  • Klarere und förderlichere Strukturen
  • Sicherung oder Wiederherstellung familiärer Strukturen
  • Klärung von Schulschwierigkeiten oder familiären Ansprüchen daran
  • Perspektiven für Ausbildung und Beruf
  • Zugang zu medizinischer und therapeutischer Versorgung
  • Stabilisierung
  • Vermittlung an weiterführende Hilfen

Bei den Hilfen zur Erziehung und Alltagsbewältigung ist vor allem auch die vernetzende Arbeit sehr wichtig. Dh. der/die BetreuerIn ist bemüht regelmäßig Absprachen mit den essentiellen Teilen eines sozialen Netzwerkes zu treffen.

Die Maßnahmen der öffentlichen Kinder- und Jugendhilfe werden über die einzelnen Bezirkshauptmannschaften eingesetzt. Bei Interesse/Bedarf bitten wir Sie sich direkt an die SozialarbeiterInnen Ihrer zuständigen Kinder- und Jugendhilfestelle zu wenden. 

 

Facebook

Standorte Österreich